Wir verwenden Cookies . Wenn Sie mit den Nutzungsbedingungen einverstanden sind, können Sie weiterhin auf der Website surfen.
Skigebiete und Angebote
Wählen Sie das Skigebiet
Check-In
Check-out

Fit fürs Skifahren in der Skisaison!

Ob Skifahrer oder Boarder, sowohl Skifahren als Snowboarden erfordern eine gute körperliche Verfassung, um Verletzungen zu vermeiden. Deshalb haben wir uns entschlossen, Ihnen einige Tipps zur Vorbereitung Ihres Körpers zu geben, damit Sie mit dem richtigen Fuß in den nächsten Skiurlaub starten können. Wohin geht es in dieser Saison? Grandvalira, Vallnord Pal-Arinsal, Baqueira Beret oder möchten Sie vielleicht ein weniger überfülltes Skigebiet wie Boí Taüll ausprobieren? Stehen die italienischen Dolomiten auf Ihrer Wunschliste? Oder wie wäre es mit den Schweizer Alpen? Fahren Sie lieber in französischen Skigebieten in den Alpen oder Pyrenäen? Wo auch immer Sie hin wollen, auf Esquiades.com finden Sie mit Sicherheit tolle Skiangebote für die besten Skigebiete in Europa!

 

Finden Sie günstige Skiangebote in den besten Skigebieten Europas!

 

Warum muss man sich vorbereiten?

 

Wahrscheinlich fragen Sie sich: Ist Bewegung nötig, um sich auf die neue Skisaison 2021/2022 vorzubereiten? Sie sollten wissen, dass Sie umso mehr Spaß haben werden, je fitter Sie sind, da Sie Ihre Gesundheit insgesamt verbessern und auch ein viel geringeres Verletzungsrisiko beim Skifahren haben.

 

Beim Skifahren oder Snowboarden müssen Sie kleine Bewegungen ausführen, um die Pisten hinunterzugleiten. Wenn Ihre Muskeln nicht stark genug sind, könnten Sie sich verletzen. Sie wollen doch nicht mit einem verstauchten Knöchel in Ihren Skiurlaub starten, oder? Also dann, auf geht das Training! Keine Panik, diese Übungen sind sehr einfach. Außerdem haben wir am Ende dieses Beitrags einen kurzen 6-Wochen-Plan für Sie zum Ausdrucken vorbereitet. Genial!

 

Fitness-Tipp: Beginnen Sie mit leichten Gewichten und steigern Sie die Intensität nach und nach.

 

 

 

 

1) Machen Sie Beinübungen, die beim Skifahren und Snowboarden extrem wichtig sind.

 

Wie Sie wissen, sind die Gelenke und Muskeln der Beine beim Wintersport ständig angespannt. Ohne Sie jedoch entmutigen zu wollen, müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass zweimal pro Woche Joggen und Radfahren nicht ausreichen.

 

Um Ihre Oberschenkel, Knie, Abduktoren und Waden zu trainieren, empfehlen wir, 3 Sätze á 12 Wiederholungen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben zu absolvieren. Es ist am besten, all diese Bewegungen so langsam wie möglich zu machen, wenn Sie sich beugen, um beste Ergebnisse zu erzielen.

 

Paddle-Tennis, Hallenfußball oder Tennis sind tolle Sportarten, die all das vereinen. So werden Sie „Ski fit“, ohne es zu merken!

 

2) Vermeiden Sie Verletzungen, indem Sie Arme, Schultern und Handgelenke trainieren.

 

Dieser Abschnitt richtet sich speziell an Snowboard-Liebhaber. Boarder wissen, dass die Anfänge ziemlich schwer sind und dass, bis Sie lernen, den Schwerpunkt zu finden und das Gleichgewicht zu halten, der Boden Ihr bester Freund sein wird. Lassen Sie sich jedoch nicht entmutigen! Das Ergebnis ist es aller mal wert! 

 

Seien Sie vorsichtig bei Stürzen und plötzlichen Drehungen der Armgelenke. Besonders die Handgelenke sind üblich Opfer von Verstauchungen nach einem schlimmen Fall. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie vor jedem Training in der Vorsaison 5 Minuten den Dehnübungen widmen.

 

Auch auf den Schulter-, Bizeps- und Trizeps Bereich sollte geachtet werden. Sie können verschiedene Kurzhantelübungen machen, um diese Muskeln zu stärken. Mit 3 Sätzen á 12 Wiederholungen an jedem Arm, sollten Sie ausreichend vorbereitet sein. 

 

 

 

 

3) Cardio- und Bauchmuskelübungen: die perfekte Ergänzung

 

Dachten Sie, die Routine sei vorbei? Leider falsch! Beim Skifahren und Snowboarden ist auch der Bauch ein wichtiger Bestandteil. Sowohl der Rücken als auch der untere Rumpf spielen in unserer Zeit eine sehr wichtige Rolle, da sie ständig arbeiten. Daher müssen wir regelmäßig Übungen praktizieren, die diese Muskeln stärken.

 

Das Langhantelheben, die Frontplank, Cross Crunches und die Fußballen mit den Händen berühren, sind drei ideale Übungen, um sich für die kommende Schneesaison in Form zu bringen. Diese Kraft hilft Ihnen, Ihre Wirbelsäule bei Stürzen zu schützen, die Stöcke in den verschiedenen Kurven zu schieben und in einigen etwas flacheren Abschnitten zu rudern, ohne sich zu verletzen oder extrem zu ermüden.

 

Auf der anderen Seite haben wir Cardio-Aktivitäten wie Laufen oder Radfahren. Damit verbessern wir unser Herz-Kreislaufsystem, die Lungenkapazität und unsere Belastbarkeit. Eine halbe Stunde - 40 Minuten dreimal pro Woche reichen aus.

 

 

 

 

4) Machen Sie propriozeptive Übungen.


Haben Sie schon einmal ein Video gesehen, in dem Menschen auf einem halben Ball „balancieren“ ? Das ist Propriozeption! Es hilft, ein Gelenk bei statischen und dynamischen Funktionsaufgaben zu stabilisieren.


Diese Übung ist ideal zum Skifahren, da die Knie- und Sprunggelenke (insbesondere beim Snowboarden) mit sehr erzwungenen Bewegungen arbeiten. Deshalb müssen Sie an propriozeptiven Übungen arbeiten, um Verletzungen viel mehr zu reduzieren.

 

 

5) Das Fahrrad, dein bester Verbündeter.


Bevor Sie wie verrückt in die Pedale treten, empfehlen wir Ihnen, eine gute körperliche Vorbildung zu haben und um dies zu erreichen, empfehlen wir, viel, viel Aerobic-Übungen zu machen. Allerdings sollten Sie wissen, dass das Fahrrad unsere Belastbarkeit deutlich verbessert und als Basistraining für den ganzen Körper dient, super!

Und machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nur auf ein statisches Fahrrad steigen können, denn nur 45 Minuten pro Woche mit Tempowechsel reichen aus. Natürlich sind 2 Stunden pro Woche mit dem Mountainbike auch eine interessante Alternative.

 

 

6) Legen Sie los! Heute ist ein guter Tag, um an Ihrer Ski-Fitness zu arbeiten!

 

Okay, wir wissen, es ist einfacher gesagt als getan, vor allem direkt nach dem Sommer, aber verlieren Sie nicht die Hoffnung! Tun Sie nicht mehr, als Ihrem Körper empfohlen wird. Wie jeder Prozess braucht auch die körperliche Vorbereitung Zeit. Wenn Sie es am wenigsten erwarten, werden Sie die Ergebnisse bemerken!

 

Der beste Rat, den wir Ihnen heute geben können, ist zu lernen, diese kleinen Momente zu genießen und auf diese Übungen zu schnuppern. Legen Sie Musik an, machen Sie sie begleitet, auf der Straße oder zu Hause … Es gibt Hunderte von Möglichkeiten, die Vorsaison zu beleben! Unsere? Konzentrieren Sie sich darauf, warum wir das tun: unser nächstes Wochenende im Schnee.

 

Schließlich, wenn der große Tag kommt, beginnen Sie mit Dehnungen, um eine Muskelüberlastung zu vermeiden. Experten empfehlen, jede Dehnung zwischen 7 und 10 Mal zu wiederholen und die Spannung zwischen 5 und 7 Sekunden zu halten, Sie sollten den Schmerzpunkt erreichen, aber auf keinen Fall überschreiten!

 

 

7) Tipps, wenn Sie im Skigebiet sind.

 

Wenn Sie endlich im Skigebiet angekommen sind und einen lang ersehnten Skiurlaub erleben möchten, sollten Sie bedenken, dass unser Körper in den Bergen durch den Wechsel von Luft, Höhe und körperlicher Anstrengung viele Veränderungen durchmacht.

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie sich in den Bergen viel müder fühlen, das ist völlig normal. Damit Sie im Skiurlaub fit bleiben, geben wir Ihnen einige sehr wertvolle Tipps:


- Machen Sie einige Aufwärmübungen, bevor Sie wie eine Kugel die Pisten hinunterfahren. Gehen Sie ein bisschen und machen Sie einige Liegestütze, besonders in den Beinen, damit Sie sich nicht anstrengen, wenn Ihnen noch kalt ist.



- Trinken Sie viel Wasser. In den Bergen ist die Luft sehr trocken und Anstrengung begünstigt die Austrocknung. Also, auch wenn Sie keinen Durst haben, trinken Sie viel, kleine Getränke und vor allem ist das Wasser besser, wenn es Zimmertemperatur hat.



- Passen Sie Ihre Ernährung an. Sowohl bei Kälte als auch bei Anstrengung verlieren Sie große Mengen an Kalorien. Um gesund zu sein, essen Sie ein solides Frühstück und lassen Sie keine der Mahlzeiten aus. Ebenso empfehlen wir Ihnen, Nudeln, Reis, Vollkornbrot, Grieß, Nüsse … Lebensmittel mit langsamem Zucker zu sich zu nehmen. 



- Holen Sie sich viel Ruhe. Vielleicht der einfachste Tipp, denn wer ist nach einem Skitag nicht müde? Gehen Sie früh ins Bett und wenn Ihr Körper Sie dazu auffordert, werden Sie am nächsten Tag konzentrierter und ausgeruhter sein. 



- Gehen Sie nicht an Ihre Grenzen. Wenn Sie beim Skifahren bereits müde sind, ist es besser, sich nicht zu zwingen. Lassen Sie sich Ihren Skiurlaub nicht vom Übermut vermasseln. 

 

Fühlen Sie sich inspiriert, Ihre Ski-Workout-Routine zu beginnen? Vielleicht helfen unsere Skiangebote für den Winter 2021/2022 weiter!

 

Beginnen Sie mit der Planung Ihres Skiurlaubs 2021/2022

 

97.7% Gäste würden noch einmal bei uns buchen.
Esquiades.com
Avinguda Bellisens, número 42., Edificio TecnoParc, despacho 128., 43204 Reus,Tarragona, Spanien 43204 Reus, Spanien
902 09 16 09 info@esquiades.com